Manchmal sind es nur Details, die ein Fahrzeug von einem anderen abheben. Dieser Orangework-Lkw wird durch perfektes Schreinerhandwerk und ein verrücktes Bett zum Unikat

LKW mit Himmelbett – Orangework MAN TGM

Manchmal sind es nur Details, die ein Fahrzeug von einem anderen abheben. Dieser Orangework-Lkw wird durch perfektes Schreinerhandwerk und ein verrücktes Bett zum Unikat

 

 

Es ist ein offenes Geheimnis, dass große Reise-Lkw zu relevanten Teilen erst einmal Spielzeuge sind, denen sich mit mal mehr, mal weniger guten Argumenten rationale Aspekte andichten lassen. Die lauten dann in aller Regel „Stauraum“, „mehr Autarkie“, „wichtiger Lebensraum bei langen Reisen“ oder „Robustheit, weil viel Zuladung“. Ob nun gesammelt oder einzeln aufgezählt geben sie dem wuchtigen Laster einen mattgrauen Anstrich der Ernsthaftigkeit.

 

Viel Weiß, dazu Eiche. Die einzige optische Extravaganz erlaubt sich der Besitzer an der Unterseite des Hubbettes

 

Björn hat seinen Dreizehntonner lieber pastelltürkis lackieren lassen. Ihm zu beiden Seiten eine ganz eigene, vielschichtige Interpretation einer Weltkugel aufgeklebt und ins Dach ein Himmelbett mit Rundumblick einsetzen lassen. Doch der 8,4 Meter lange Lkw soll kein Showstopper in der Garageneinfahrt werden, die Route der Weltreise ist fest geplant. Nur geht Björn das Ganze spürbar lässig an, freut sich über den Bauprozess seines ersten 4×4-Mobils genauso wie über die Tour am Horizont.

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: