blank
Understatement rundherum. Die blau-rote Folierung ist das augenfälligste Detail an Balu

Probier’s mal mit Gemütlichkeit: Balu, der Bucher Duro 6×6

Wie sieht ein Reisemobil aus, das mit jahrelanger Erfahrung konzipiert und gebaut wurde? Der Dreiachser Balu von Gerti und Uwe Tharra ist darauf eine bemerkenswerte Antwort

Zeig mir dein Auto und ich sage dir, wer du bist. Wohl in kaum einer anderen von Individualität so geprägten Szene lässt sich so gut von Äußerlichkeiten auf das Innere schließen wie in der Gemeinschaft der Allrad-Reisenden. Ein Bucher Duro 6×6 mit einfacher Kabine und ohne Zinnober und Zierrat? Das kann nur die rollende Heimat von Menschen sein, die schon sehr genau wissen, worauf es ihnen unterwegs ankommt. Die sich nicht von Ideen Dritter (ver)leiten lassen, sondern von ihrem eigenen Erfahrungsschatz. Es sind die Erfahrungen von Gerti und Uwe Tharra.

Als das Neusser Paar in dem Dreiachser ihr optimales Basisfahrzeug fand, lag bereits eine lange, abenteuerreiche Zeit hinter ihnen. Reisen durch Borneo, Australien und Brasilien. Defender, Pickup-Camper und SUV, gemietet oder gekauft, mal mit Koffer und Isomatte auf einer leergeräumten Ladefläche, dann wieder mit allem Komfort, den ein großer Fernreise-Lkw bieten kann. Zwischen 2005 und 2020 wurde jede Nische, die das Thema Allrad-Camping zu bieten hat,  ausführlich erkundet. Und ein großes Stück der Welt noch dazu.

 

Weiter geht es im Premium-Bereich des explorer

Abonnenten können hier kostenlos auf alle Beiträge zugreifen (gilt für Print-, Kombi- oder Digital-Abos) – jetzt einloggen

Sie sind noch kein explorer-Abonnent? Dann haben Sie diese Optionen: